Menu

Die häufigsten Fragen

Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Hepatitis B im Erwachsenenalter besonders gefährdeten Personengruppen. Hierzu gehören u.a. HIV-Positive, Dialysepatienten, Kontaktpersonen zu an Hepatitis B erkrankten Personen, Personen mit Sexualverhalten mit hohem Infektionsrisiko, Personal von medizinischen Einrichtungen und Ersthelfer. In jedem Fall sollte durch den Arzt eine individuelle Risikobeurteilung erfolgen. Auch bei Reisen in Gebiete mit erhöhtem Hepatitis B-Vorkommen sollten eine Hepatitis B-Impfung in Erwägung gezogen werden, weitere Informationen auf www.fit-for-travel.de.

DE/VAC/0725/17, Dez17

Ja. Die Impfung gegen Masern ist allen Erwachsenen empfohlen, die nach 1970 geboren und nicht oder nur einmal in der Kindheit gegen Masern geimpft wurden oder deren Impfstatus unklar ist.

Personen, die vor 1970 geboren wurden, waren mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits an Masern erkrankt und sind dadurch immun. Nur durch hohe Durchimpfungsraten bei Erwachsenen lassen sich Masernausbrüche wie im Winter 2014/15 verhindern. Konkret bedeutet dies: 95 von 100 Personen müssen gegen Masern geimpft sein.

DE/VAC/0729/17, Jan18

Ja, wichtig ist, dass Sie sich alle 10 Jahre in Kombination mit Diphtherie und Pertussis auffrischen lassen und im Verletzungsfall möglichst schnell zum Arzt gehen und Ihren Immunstatus überprüfen lassen.

DE/VAC/0718/17, Dez17

Ratgeber und Wissen

  • Stillen und impfen – verträgt sich das?

    Während der Schwangerschaft sowie über das Kolostrum (Erstmilch) und die Muttermilch werden Antikörper der Mutter gegen viele Krankheitserreger an das Kind übertragen. Man spricht von Leihimmunität und Nestschutz. Das Immunsystem des Babys erhält dadurch für einige Monate eine schlagkräftige Abwehr, die im Falle einer Infektion schneller zur Stelle ist als es das kindliche Immunsystem selber kann. Doch dieser Schutz geht im Laufe des ersten Lebensjahres verloren, zugleich wirkt er nicht gegen alle Krankheitserreger.

      weiterlesen

    DE/VAC/0472/15k, Jan18

  • Der Versorgungsatlas: Die medizinische Versorgung in Deutschland unter der Lupe

    Wo leben die gesündesten Deutschen? Wie ist der Trend bei der Verschreibung von Antibiotika? Warum sind Akademiker impfkritischer? Auf solche und weitere Fragen versucht der Versorgungsatlas Antworten zu geben.

      weiterlesen

    DE/VAC/0472/15av, Okt17

  • Keuchhustenimpfung im Alter regelmäßig auffrischen lassen

    Nur wenige Erwachsene (12,5 Prozent) und noch weniger der über 60-Jährigen (7,5 Prozent) sind gegen Keuchhusten geimpft. Die vermeintliche "Kinderkrankheit" kann besonders bei älteren Menschen ungewohnliche Verläufe nehmen. 

      weiterlesen
  • Ü60 – diese Impfungen sind empfohlen

    Ältere Personen und Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Herzschwäche oder Lungenerkrankungen sind für bestimmte Krankheiten besonders gefährdet. Welche Krankheiten das sind und mit welchen Impfungen einfach vorgebeugt werden kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

    DE/VAC/0472/15aw, Okt17   weiterlesen
  • Grippeimpfung bei Herzschwäche wichtig

    Die Deutsche Herzstiftung weist darauf hin, dass für Menschen mit Herzschwäche eine Grippeimpfung sehr wichtig ist. Warum das so ist und welche weiteren Hinweise herzkranke Menschen in der kalten Jahreszeit beachten sollten, erklärt der Beitrag.

      weiterlesen
  • Welche Impfungen sind in der Schwangerschaft sinnvoll?

    Für Frauen mit Kinderwunsch ist es sinnvoll, den Impfstatus beim Arzt überprüfen zu lassen. Vorab können Sie sich hier erkundigen, welche Impfungen optimaler Weise vorhanden sein sollten. 

      weiterlesen

Topthemen

Fotolia_71944015_850.jpg

Grippe-Check

Mit dem interaktiven Grippe-Check können Sie testen, ob Ihre Krankheitszeichen für eine Erkältung oder für eine ernsthafte Grippe sprechen. Bitte beachten Sie, dass dieser Check keine ärztliche Untersuchung ersetzt. Er stellt lediglich eine Hilfe zur Selbsteinschätzung dar.

  weiterlesen DE/VAC/0130/16, Feb16
Buch_Wissen.jpg

Kleines Impflexikon

Hier werden die wichtigsten Fachbegriffe rund ums Impfen kurz und verständlich erklärt.

  weiterlesen DE/VAC/0472/15c(1), Apr17

Von Antigen bis Zeckenimpfung – schauen Sie einfach mal nach im Impflexikon

Unser Impflexikon erklärt die wichtigsten Begriffe rund um Infektionskrankheiten und Schutzmaßnahmen – von A wie Antigen bis Z wie Zeckenstich.

Grippeimpfung lohnt sich auch jetzt noch

22. März 2018

Grippeimpfung lohnt sich auch jetzt noch

Die Grippe hat Deutschland im Griff. Land auf, Land ab erkranken viele Menschen. Die Impfung kann schützen - aber bringt es jetzt überhaupt noch etwas, sich impfen zu lassen? weiterlesen

Münchner Gesundheitspreis erstmals ausgelobt

21. März 2018

Münchner Gesundheitspreis erstmals ausgelobt

München ist medizinischer Spitzenstandort in Deutschland. Damit das auch so bleibt, ruft die Landeshauptstadt München erstmals den Münchner Gesundheitspreis für Projekte aus der "Kinder- und Jugendgesundheit" oder der "Gesundheit im Alter" aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis 31.3.18. Weitere Infos finden Sie hier. weiterlesen

Impfungen: Zu spät im Kindesalter, zu selten bei Jugendlichen und Erwachsenen

5. März 2018

Impfungen: Zu spät im Kindesalter, zu selten bei Jugendlichen und Erwachsenen

Die Influenza-Impfquote bei den Senioren beträgt nicht einmal 35 Prozent. Der Anteil der gegen Humane Papillomviren (HPV) geimpften Mädchen liegt bei unter einem Drittel. Und im Fall von Masern verfehlt Deutschland weiter nationale Impfziele. Das Problem: Im Kindesalter geschehen die Impfungen zu spät und bei den Jugendlichen sowie Erwachsenen zu selten, wie das Robert Koch-Institut (RKI) bemerkt. weiterlesen