Menu

Impfwissen

Rötelnembryopathie – tragisch, aber leicht zu verhindern

Röteln trifft man glücklicherweise nur noch selten an. Denn obwohl die Erkrankung meist unproblematisch verläuft, hat sie eine gefürchtete Folge: die Rötelnembryopathie. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft kann das Rötelnvirus auch das Kind infizieren. Schwere Schädigungen bis zur Fehlgeburt sind die Folgen.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ak, Feb17

Hepatitis B-Impfung - wer braucht die Auffrischung?

Kinder werden im Rahmen des von der STIKO empfohlenen Impfschemas standardmäßig gegen Hepatitis B geimpft. Unter bestimmten Bedingungen ist eine Auffrischung nach der Kindheit notwendig. Lesen Sie hier, wer die Auffrischimpfung bekommen sollte.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ag, Dez16

Zusatzstoffe in Impfstoffen - harmlos oder gefährlich?

Es gibt viele Gerüchte über Quecksilber und Aluminium in Impfstoffen. Erfahren Sie hier, was, warum und wie viel eines Adjuvans in einem Impfstoff enthalten ist.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15aa, Jan17

Grippe-Check

Mit dem interaktiven Grippe-Check können Sie testen, ob Ihre Krankheitszeichen für eine Erkältung oder für eine ernsthafte Grippe sprechen. Bitte beachten Sie, dass dieser Check keine ärztliche Untersuchung ersetzt. Er stellt lediglich eine Hilfe zur Selbsteinschätzung dar.

  weiterlesen

DE/VAC/0130/16, Feb16

Experteninterview: „Grippe-Impfung: Vier schützen breiter als Drei!“

Mit der kalten Jahreszeit beginnt wieder zuverlässig die Grippesaison. Hohes Fieber, Halsschmerzen, Husten, Kopf- oder Gliederschmerzen sind nur einige der Symptome einer Grippe. Oft dauert die Erkrankung viele Tage an, in schlimmen Fällen ist eine Krankenhauseinweisung notwendig. Zuverlässigen Schutz bieten Dreifach- und Vierfach-Impfstoffe.

  weiterlesen

DE/QIV1/0008/17b, Jul17

Mädchen aus Hessen an den Folgen von Masern verstorben

Ein Mädchen, das sich als Säugling mit Masern infiziert hat, ist nun im Alter von sechs Jahren an den Folgen einer chronischen Maserngehirnentzündung (subakute sklerosierende Panenzephalitis - SSPE) verstorben. Vor zwei Jahren wurde bei ihr SSPE diagnostiziert.

  weiterlesen

Grippe-Infektion: Mögliche Komplikationen, besonders gefährdete Risikogruppen und Schutzmaßnahmen

Für bestimmte Gruppen von Menschen kann eine Grippe-Infektion ernste Folgen haben. Bei einem ohnehin geschwächten Immunsystem besteht die Gefahr eines heftigeren Grippe-Verlaufes oder einer bakteriellen Sekundär- oder Superinfektion. Beide der genannten Komplikationen können einen Krankenhausbesuch notwendig machen. Hier ist es wichtig, seinen Risikostatus zu kennen, um einschätzen zu können, welche Schutzmaßnahmen im Vorfeld oder auch im Zuge einer Grippewelle zu treffen sind.

  weiterlesen

DE/QIV1/0018/16b, Okt16

Grippe-Impfung: Breiterer Schutz durch Vierfach-Impfstoff

Die echte Virusgrippe (Influenza) ist eine schwerwiegende Erkrankung, die jedes Jahr in Deutschland viele hunderttausend Menschen trifft. Gefürchtet sind Komplikationen, wie Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung, die schwerwiegend verlaufen können.

  weiterlesen

DE/QIV1/0018/16, Okt16 & DE/QIV1/0018/16d, Okt16

Husten oder Keuchhusten?

Keuchhusten ist eine unterschätze Krankheit, von der nur wenige Menschen die Symptome und möglichen Komplikationen kennen. Außerdem sind nicht nur Babys oder Senioren besonders gefährdet, sondern Personen jeden Alters können unter den unangenehmen Folgen der Erkrankung leiden.

  weiterlesen

DE/VAC/0102/15, Feb16