Menu

Impfwissen

Grippeimpfung: vier schützt breiter als drei

Eine Grippeerkrankung wird von verschiedenen Virustypen ausgelöst.
Die WHO legt jährlich fest, welche vier Typen in Grippe-Impfstoffen für die nächste Grippe-Saison verwendet werden sollen. Dreifach-Grippe-Impfstoffe enthielten den in der vergangenen Saison häufigsten Typ nicht.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15u, Okt16

Der FSME-Virus und seine Verbreitung

In Deutschland ist vor allem der Süden von FSME betroffen. Und in Europa kann als  Faustregel gelten: Je weiter man nach Osten kommt, desto höher ist das FSME-Risiko.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

Grippe – Wie schütze ich mich?

Verschaffen Sie sich rasch einen Überblick, wem die jährliche Grippeimpfung empfohlen wird und wie Ihr persönliches Risiko aussieht.

  weiterlesen

DE/VAC/0130/16, Feb16

Mein Impfstatus

Der Internationale Impfausweis, auch als Impfpass oder Impfbuch bekannt, ist ein nach den Internationalen Gesundheitsvorschriften standardisierter Impfausweis. Er weist nach, welche Impfungen eine Person erhalten hat. Aus dem Impfbuch ist auch ersichtlich, welche weiteren Impfungen zu welchem Zeitpunkt fällig sind. Idealerweise wird der Impfpass bereits bei der Geburt ausgestellt.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15c, Dez15

So entfernen Sie Zecken richtig

Zecken sollten so schnell wie möglich entfernt werden.Genauso wichtig ist es, Zecken richtig zu entfernen.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

Was sind Röteln? – Auswirkungen verhindern

Fast die Hälfte aller Schwangeren verfügt über keinen ausreichenden Rötelnschutz. Das bedeutet eine große Gefahr für das ungeborene Kind. Erfahren Sie in dieser Infographik welche Auswirkungen Röteln haben und wie man sich vor ihnen schützen kann.

  weiterlesen

DE/VAC/0077/16, Mär16

Grippe – Mythen

Es gibt eine Vielzahl von Mythen die sich um die Grippeimpfung ranken. Da es sich bei der echten Grippe jedoch um eine ernste Erkrankung handelt, ist es wichtig die Mythen und die Fakten auseinanderzuhalten.

  weiterlesen

DE/FLU/0085/15a, Nov16

Stillen und impfen – verträgt sich das?

Während der Schwangerschaft sowie über das Kolostrum (Erstmilch) und die Muttermilch werden Antikörper der Mutter gegen viele Krankheitserreger an das Kind übertragen. Man spricht von Leihimmunität und Nestschutz. Das Immunsystem des Babys erhält dadurch für einige Monate eine schlagkräftige Abwehr, die im Falle einer Infektion schneller zur Stelle ist als es das kindliche Immunsystem selber kann. Doch dieser Schutz geht im Laufe des ersten Lebensjahres verloren, zugleich wirkt er nicht gegen alle Krankheitserreger.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15k, Mär16

Zecken & FSME

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine Virusinfektion, die von infizierten Zecken übertragen wird. In der Zeit von März bis Oktober ist die Ansteckungsgefahr am größten, doch auch im Herbst und Winter sind Zeckenstiche und Infektionen möglich.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15