Menu

Impfwissen

Grippe: Wie stecke ich mich an?

Die Grippe-Viren werden durch kleinste Tröpfchen, z. B. beim Reden, Husten oder Niesen, übertragen, aber auch beim Händeschütteln oder Berühren von Türklinken etc. Erfahren Sie hier alles über die Übertragungswege.

  weiterlesen

DE/VAC/0130/16, Feb16

Kleines Impflexikon

Hier werden die wichtigsten Fachbegriffe rund ums Impfen kurz und verständlich erklärt.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15c, Dez15

Was sind Masern? – Auswirkungen verhindern

Im Jahr 2015 wurden allein in Deutschland fast 2.500 Masernfälle gemeldet. Erfahren Sie in dieser Infographik welche Auswirkungen Masern haben und wie man sich vor ihnen schützen kann.

  weiterlesen

DE/VAC/0076/16, Mär16

Schutz vor Zecken

Um einen Zeckenstich zu vermeiden, gibt es keine absolut zuverlässigen Schutzmethoden. Doch durch geeignete Maßnahmen kann man das Risiko eines Stichs verringern.   

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

Grippe - die nicht aussterbende "Seuche"

Wussten Sie, dass an der sogenannten "Spanischen Grippe" in den Jahren 1918/19 mehr Menschen starben als im ersten Weltkrieg und dass 2012/2013 allein in Deutschland ca. 30.000 Menschen an den Folgen der Influenza verstarben? 

  weiterlesen

DE/VAC/0130/16, Feb16

Das FSME-Virus

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME, engl. tick-borne encephalitis, TBE oder auch Zeckenenzephalitis) ist eine Virus-Infektion, die zu gefährlichen Komplikationen führen kann.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

Rotavirus-Infektionen betreffen die Kleinsten: Artikel über Spiegel Online

In der Reihenfolge Infektionskrankheiten berichtete der Spiegel jüngst über die Gefahren einer Rotavirus-Infektion im Kleinkindalter. Experten des Robert Koch Instituts betonen, dass die Erkrankung hoch ansteckend ist und jede Infektion potentiell schwerwiegend verlaufen kann.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15m, Apr16

Was sind Röteln? – Ansteckung & Symptome

Röteln sind eine weltweit verbreitete, hochansteckende Infektionskrankheit, verursacht durch das Rötelnvirus. Erfahren Sie in dieser Infographik wer besonders durch Röteln gefährdet ist, wie man sich mit Röteln infizieren kann und welche Symptome eine Rötelnerkrankung auslöst.

  weiterlesen

DE/VAC/0077/16, Mär16

Impfen: So schützen Impfungen vor Infektionen

Eine Impfung ist wie Training für das Immunsystem: Der Körper „lernt“, welche Erreger ihm drohen und macht sich fit für einen möglichen Angriff. Dazu werden ihm mit dem Impfstoff Bestandteile des Erregers oder abgetötete bzw. abgeschwächte Krankheitserreger zugeführt. Das Immunsystem produziert nun gezielt Abwehrstoffe –  Antikörper –, ohne dabei die Krankheit zu durchleiden. Danach kann uns der echte Erreger nichts mehr anhaben – wir sind immun. Je nach Art des Impfstoffes besteht dieser Schutz über Jahre, bei manchen Impfstoffen vielleicht sogar das ganze Leben lang.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15c, Dez15