Menu

Themen

featuredThemaTitle

Zu Risiken und Nebenwirkungen - Beipackzettel für Schokolade

Läge jeder Schokoladentafel ein Beipackzettel bei, so würde er mit folgenden Worten beginnen: „In zeitlichem Zusammenhang mit dem Genuss dieser Schokolade wurden beobachtet: …“

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15aq, Apr17

1, 2, 3 oder 4? Wie viele Impfungen brauche ich wirklich?

Wie viele Impfungen in welchem Abstand brauche ich wirklich für einen guten Impfschutz? Was passiert, wenn ich eine Impfung vergessen habe? Wie geht es dann weiter? Hier erhalten Sie Antworten!

weiterlesen

DE/VAC/0510/16, Jun18

Die Verbreitung des FSME-Virus

In Deutschland ist vor allem der Süden von FSME betroffen. Und in Europa kann als  Faustregel gelten: Je weiter man nach Osten kommt, desto höher ist das FSME-Risiko.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17e(1), Sep17

Wie entferne ich eine Zecke richtig?

Zecken sollten so schnell wie möglich entfernt werden.Genauso wichtig ist es, Zecken richtig zu entfernen.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17c(1), Jan18

Stillen und impfen – verträgt sich das?

Während der Schwangerschaft sowie über das Kolostrum (Erstmilch) und die Muttermilch werden Antikörper der Mutter gegen viele Krankheitserreger an das Kind übertragen. Man spricht von Leihimmunität und Nestschutz. Das Immunsystem des Babys erhält dadurch für einige Monate eine schlagkräftige Abwehr, die im Falle einer Infektion schneller zur Stelle ist als es das kindliche Immunsystem selber kann. Doch dieser Schutz geht im Laufe des ersten Lebensjahres verloren, zugleich wirkt er nicht gegen alle Krankheitserreger.

weiterlesen

DE/VAC/0472/15k, Jan18

Schutz vor Zecken

Um einen Zeckenstich zu vermeiden, gibt es keine absolut zuverlässigen Schutzmethoden. Doch durch geeignete Maßnahmen kann man das Risiko eines Stichs verringern.   

weiterlesen

DE/ENC/0041/17b(1), Jan18

Für wen ist die Grippeimpfung empfohlen?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut in Berlin empfiehlt die jährliche Grippeschutzimpfung für folgende Personengruppen:

weiterlesen

DE/VAC/0304/14a, Jul17

Grippe-Impfung kann ernste Komplikationen bei chronisch Kranken verhindern

Chronisch kranke Menschen sind bei einer Influenza-Erkrankung besonders gefährdet. Ihr geschwächtes Immunsystem erhöht das Risiko für grippebedingte Komplikationen. Für Personen mit chronischen Erkrankungen ist die jährliche Grippeimpfung daher eine wichtige Vorsorgemaßnahme.

weiterlesen

DE/FLU/0001/16(1), Mrz18

Ein neuer Grippeimpfstoff steht in den Startlöchern

Da der Hauptverursacher der Grippe in der Saison 2015 nicht im herkömmlichen Grippeimpfstoff enthalten war, hat die australische Regierung die Konsequenz gezogen. In der Grippesaison 2016 können sich Risikogruppen mit einem hohem Erkrankungsrisiko kostenlos mit dem Grippeimpfstoff schützen, der vier anstatt der üblichen drei verschiedenen Grippe-Stämme abdeckt. Der Fernsehsender 9news hat die australische Bevölkerung hierüber aufgeklärt, mehr dazu erfahren Sie hier.

weiterlesen

DE/VAC/0472/15ah, Jan17

Umfragen bestätigen: Mehrzahl der deutschen Ärzte bevorzugen tetravalenten Grippe-Impfstoff

− 95 % der befragten Ärzte würde tetravalente Impfung als Standard für GKV-Patienten einsetzen

− 74 % sehen einen Vorteil bei der tetravalenten Impfung

− Viele haben die Impfung schon eingesetzt

weiterlesen

DE/QIV1/0002/16a, Mär16