Menu

Sind nach der Impfung gegen Hepatitis B im Säuglingsalter Auffrischimpfungen im Jugendlichen- oder Erwachsenenalter empfohlen?

Nichtgeimpfte oder nicht vollständig geimpfte Kinder sollten die Impfung bis zum 18. Geburtstag nachholen. Darüber hinaus sind standardmäßige Auffrischimpfungen derzeit nicht von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen. Sollte jedoch ein erhöhtes Infektionsrisiko im Jugend- oder Erwachsenenalter auftreten ist eine erneute Impfung empfohlen, hierzu zählen folgende Personengruppen:

Personen mit erhöhtem beruflichen Expositionsrisiko, einschließlich Auszubildende, Praktikanten, Studierende und ehrenamtliche Tätige mit vergleichbarem Expositionsrisiko, z. B. Personal in medizinischen Einrichtungen (einschließlich Labor-und Reinigungspersonal), Sanitäts- und Rettungsdienst, betriebliche Ersthelfer, Polizisten, Personal von Einrichtungen, in denen eine erhöhte Prävalenz von Hepatitis-B-Infizierten zu erwarten ist (z. B. Gefängnisse, Asylbewerberheime, Behinderteneinrichtungen). *,**

* Die angeführten Personengruppen haben exemplarischen Charakter und stellen keine abschließende Indikationsliste dar. Die Impfindikation ist auf Grundlage einer Einschätzung des tatsächlichen Expositionsrisikos zu stellen (s. a. Epid. Bull. 36/2013).
** Im Bereich der Arbeitsmedizin sind die Empfehlungen der ArbMedVV zu beachten.


DE/VAC/0725/17, Dez17