Menu

Was ist Keuchhusten (Pertussis)?

Keuchhusten (Pertussis) ist weltweit eine der häufigsten Infektionskrankheiten der Atemwege. Es handelt sich meist um einen langwierigen, trockenen Husten. Dabei kommt es häufig zu nächtlichen Hustenanfällen, die mit dem typischen keuchenden Einziehen der Luft enden. Bei Neugeborenen und Säuglingen kann Keuchhusten zu lebensgefährlichen Atemstillständen führen. Die Erkrankung wird durch Bakterien ausgelöst und ist hoch ansteckend mit Übertragung durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch (z. B. Husten, Niesen oder Sprechen).


DE/VAC/0726/17, Dez17