Menu

Impfwissen

featuredThemaTitle

Warum gibt es manche Impfungen nicht als Einzelimpfstoff?

Wer nur schnell eine einzelne Impfung auffrischen möchte, für den scheinen Kombinationsimpfstoffe vielleicht kompliziert und überflüssig. Doch eigentlich erleichtern sie das Leben für Impflinge und Ärzte ungemein. Hier erfahren Sie, warum.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15at, Mai17

Bessere Versorgung mit Impfstoffen für gesetzlich Versicherte

Durch eine Gesetzesänderung im Bundestag werden gesetzlich Krankenversicherte mit einem breiteren Angebot an Impfstoffen versorgt. So profitieren Sie vom Fortschritt in der Impfstoffforschung.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ao, Mai17

Masernvirus löscht das Immungedächtnis aus

Das Masernvirus löscht die Erinnerungsfunktion des Immunsystems an andere durchgemachte Krankheiten für mehrere Jahre aus. Infektionen mit anderen Krankheitserregern können schwerer verlaufen. Eine Masernimpfung kann das verhindern.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15as, Mai17

Gleichberechtigung bei der Mumpsimpfung – auch für Mädchen ist sie wichtig!

Dass Mumps für Jungen irgendwie gefährlich sein kann, wissen die meisten. Aber auch bei Mädchen gibt es unangenehme Folgen der Erkrankung. Lesen Sie hier, welche das sein können und warum die Impfung gegen Mumps für Mädchen genauso wichtig ist, wie für Jungen.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ap, Mar17

Für die Emanzipation bei der HPV-Impfung – auch Jungen profitieren!

Im Moment ist die HPV-Impfung nur für Mädchen von der STIKO empfohlen. Doch immer mehr Untersuchungen zeigen, dass auch Jungen und Männer davon profitieren würden. Warum eine Impfung, die vor Gebärmutterhalskrebs schützt, auch für Jungen sinnvoll ist, können Sie im Folgenden erfahren.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15an, Mar17

Rötelnembryopathie – tragisch, aber leicht zu verhindern

Röteln trifft man glücklicherweise nur noch selten an. Denn obwohl die Erkrankung meist unproblematisch verläuft, hat sie eine gefürchtete Folge: die Rötelnembryopathie. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft kann das Rötelnvirus auch das Kind infizieren. Schwere Schädigungen bis zur Fehlgeburt sind die Folgen.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ak, Feb17

Zusatzstoffe in Impfstoffen - harmlos oder gefährlich?

Es gibt viele Gerüchte über Quecksilber und Aluminium in Impfstoffen. Erfahren Sie hier, was, warum und wie viel eines Adjuvans in einem Impfstoff enthalten ist.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15aa, Jan17

Grippe-Infektion: Mögliche Komplikationen, besonders gefährdete Risikogruppen und Schutzmaßnahmen

Für bestimmte Gruppen von Menschen kann eine Grippe-Infektion ernste Folgen haben. Bei einem ohnehin geschwächten Immunsystem besteht die Gefahr eines heftigeren Grippe-Verlaufes oder einer bakteriellen Sekundär- oder Superinfektion. Beide der genannten Komplikationen können einen Krankenhausbesuch notwendig machen. Hier ist es wichtig, seinen Risikostatus zu kennen, um einschätzen zu können, welche Schutzmaßnahmen im Vorfeld oder auch im Zuge einer Grippewelle zu treffen sind.

  weiterlesen

DE/QIV1/0018/16b, Okt16

Experteninterview: „Grippe-Schutz – Vierfach-Impfstoff ist sinnvoll“

Jeden Herbst aufs Neue beginnt zuverlässig die Grippe-Saison und wer sich mit Influenza-Viren infiziert, merkt den Unterschied zur Erkältung schnell: Plötzlich auftretendes, hohes Fieber, Gliederschmerzen und Bettlägerigkeit von bis zu zehn Tagen sind häufig, in schlimmen Fällen ist eine Krankenhauseinweisung notwendig. Weltweit empfohlene beste Schutzmaßnahme ist die Impfung. Im letzten Winter allerdings gab es ein Problem: mehr als die Hälfte der Erkrankungen wurden durch einen Grippe-Erreger verursacht, der durch die Standard-Impfung nicht abgedeckt war.

  weiterlesen

DE/QIV1/0018/16a, Okt16

Grippe-Impfung: Breiterer Schutz durch Vierfach-Impfstoff

Die echte Virusgrippe (Influenza) ist eine schwerwiegende Erkrankung, die jedes Jahr in Deutschland viele hunderttausend Menschen trifft. Gefürchtet sind Komplikationen, wie Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung, die schwerwiegend verlaufen können.

  weiterlesen

DE/QIV1/0018/16, Okt16 & DE/QIV1/0018/16d, Okt16

Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9