Impfwissen

Impfungen im Kindergarten

Masern Impfung: Ab März 2020 endlich Schutz für alle

Noch immer gibt es in Deutschland jährlich zwischen einigen hundert und mehreren tausend Masernfälle, und das, obwohl es sichere, gut verträgliche und wirksame Impfstoffe gibt. Masernerkrankungen sind auch für Todesfälle verantwortlich. Stärker betroffen sind weniger entwickelte Länder, doch auch in Deutschland sterben Kinder und Erwachsene an den Folgen einer Masernerkrankung.

  weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200002, Jan20

Corona: Wie Viren im Körper wirken

Von der Grippe, über Windpocken bis hin zu COVID-19 – viele Krankheiten des Menschen gehen auf eine Infektion mit Viren zurück. Aber wie wirken Viren eigentlich im Körper? Und warum führen sie zu Krankheiten wie COVID-19?

weiterlesen

NP-DE-ABX-WCNT-200001, Mai20

Keuchhusten – eine Gefahr für alle Altersgruppen

Keuchhusten ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die bei Jugendlichen und Erwachsenen häufig komplikationslos verläuft und daher oft als banaler langanhaltender Husten fehlgedeutet wird. Besonders für Säuglinge, aber auch für ältere Menschen, kann die Erkrankung fatale Folgen, bis hin zum Tod, haben. Die Impfung ist daher in jedem Alter wichtig.

weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200023, Mai20

Interview mit Dr. Frühwein: „Gegen Keuchhusten schützt eine Impfung“

„Keuchhusten kennt keine Altersgrenze und betrifft vor allem Erwachsene: In Deutschland gibt es fast 13.000 Fälle, davon zwei Drittel bei Erwachsenen. Rund ein Drittel aller Keuchhusten-Fälle tritt bei Menschen über 50 Jahren auf.

Wir wollten mehr zu diesem Thema wissen: Wer ist betroffen? Woran erkenne ich Keuchhusten? Welche Auswirkungen kann diese Krankheit haben? Wir sprachen hierüber mit dem Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. med Markus Frühwein, der erst kürzlich in einem Interview in der Sendung „Die Gesunde Stunde“ des Senders Klassik Radio über das Thema Keuchhusten aufklärte.

weiterlesen

NP-DE-PTX-WCNT-200004, Mai20

Impfempfehlungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) ist ein Gremium von Impfexperten am Robert Koch-Institut in Berlin (RKI). Die STIKO bewertet Impfungen anhand von wissenschaftlichen und klinischen Daten und spricht die Empfehlungen für Schutzimpfungen in Deutschland aus.

weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200036, Aug20

Grippe-Impfung schon für Kinder? Ja, aber nicht für alle

Eine echte Virusgrippe ist eine schwere Erkrankung. In Deutschland rollt die Grippewelle – mal etwas früher, mal etwas später – immer im Winter über das Land und wirft so manchen ordentlich aus der Bahn. Auch Kinder können natürlich an der Grippe erkranken.

weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200007, Mai20

Welt-Hepatitis-Tag: Hepatitis-Impfungen in Deutschland und auf Reisen sinnvoll

Am 28. Juli 2020 findet der jährliche Welt-Hepatitis-Tag statt. Er dient dazu, über mögliche Folgeschäden von Hepatitis-Infektionen und sinnvolle Schutzmöglichkeiten aufzuklären. Unerkannt und unbehandelt kann eine Virushepatitis zu Leberschäden und der Entstehung von Leberkrebs führen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass weltweit rund 290 Millionen Betroffene gar nicht wissen, dass sie Hepatitis-B-Virus-Träger sind und andere unbemerkt anstecken können. In Deutschland rechnet man mit 500.000 chronischen Hepatitis B Trägern. Entsprechende Schutzimpfungen sind daher nicht nur auf Reisen, sondern auch in Deutschland wichtig.

weiterlesen

NP-DE-ABX-WCNT-200002, Mai20

Polio-Impfung: Darum ist sie noch immer wichtig

Gegen Polio(myelitis) oder Kinderlähmung, wie die Erkrankung auch genannt wird, werden Kinder in Deutschland entsprechend der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) noch immer geimpft. Doch gibt es die Kinderlähmung überhaupt noch?

weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200020, Apr20

Masernvirus löscht das Immungedächtnis für mehrere Jahre

Das Masernvirus löscht die Erinnerungsfunktion des Immunsystems an andere durchgemachte Krankheiten für mehrere Jahre aus. Infektionen mit anderen Krankheitserregern können schwerer verlaufen. Eine Masernimpfung kann das verhindern.

weiterlesen

NP-DE-VX-WCNT-200022, Apr20

STIKO empfiehlt Schwangeren Impfung gegen Keuchhusten

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt ab sofort Schwangeren, sich gegen Keuchhusten impfen zu lassen – unabhängig vom Abstand der letzten Impfung gegen Keuchhusten. Damit sollen Erkrankungen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle durch hochansteckende Keuchhusten-Infektionen bei Neugeborenen und jungen Säuglingen reduziert werden. Mütter und Neugeborene sind so von Anfang an besser vor der Krankheit geschützt.

weiterlesen

NP-DE-PTX-WCNT-200002, Apr20