Menu

Es konnte kein passender Artikel gefunden werden, es folgt eine allgemeine Übersicht.

Impfwissen

Lebensraum und Lebenszyklus einer Zecke

Zecken mit ihrem komplexen Entwicklungszyklus von der Larve, über die Nymphe zur erwachsenen Zecke können überall dort vorkommen, wo sie Tiere antreffen, die ihnen als Wirt dienen.

  weiterlesen

DE/ENC/0041/17d(1), Jan18

Was passiert beim Zeckenbiss?

Die Zecke sticht in die Haut ihres Wirts und saugt dann Blut. Und was passiert da eigentlich genau? Hier werden die einzelnen Schritte verständlich erklärt. 

weiterlesen

DE/ENC/0041/17c(1), Jan18

FSME, Borreliose oder Babesiose: diese Krankheiten werden von Zecken übertragen

Ein Überträger, viele mögliche Krankheiten - Zecken können gleich mehrfach gefährlich sein.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17d(1), Jan18

Das FSME-Virus und die Erkrankung

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME, engl. tick-borne encephalitis, TBE oder auch Zeckenenzephalitis) ist eine Virus-Infektion, die zu gefährlichen Komplikationen führen kann.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17e(1) , Sep17

Borreliose

Borreliose (Lyme-Borreliose) ist die häufigste durch Zecken übertragene Infektionskrankheit in Europa. Auslöser sind bestimmte Bakterien, sogenannte Borrelien. Die Borreliose kann mit Antibiotika behandelt werden, eine vorsorgliche Impfung dagegen gibt es nicht.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17d(1), Jan18

FSME-Schutzimpfung

Gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) gibt es zuverlässige Impfstoffe und die FSME-Impfung wird in Risikogebieten empfohlen.

weiterlesen

DE/ENC/0041/17b(1), Jan18

Warum impfen?

Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen. Bei Erreichung hoher Durchimpfungsraten ist es darüber hinaus möglich, einzelne Krankheitserreger regional zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten. Für die Kinderlähmung (Poliomyelitis) wurde dieses Ziel in Europa im Juni 2002 bereits erreicht. 

weiterlesen

DE/VAC/0472/15c(1), Apr17

Impfen: So schützen Impfungen vor Infektionen

Eine Impfung ist wie Training für das Immunsystem: Der Körper „lernt“, welche Erreger ihm drohen und macht sich fit für einen möglichen Angriff. Dazu werden ihm mit dem Impfstoff Bestandteile des Erregers oder abgetötete bzw. abgeschwächte Krankheitserreger zugeführt. Das Immunsystem produziert nun gezielt Abwehrstoffe –  Antikörper –, ohne dabei die Krankheit zu durchleiden. Danach kann uns der echte Erreger nichts mehr anhaben – wir sind immun. Je nach Art des Impfstoffes besteht dieser Schutz über Jahre, bei manchen Impfstoffen vielleicht sogar das ganze Leben lang.

weiterlesen

DE/VAC/0472/15c(1), Apr17

Kleines Impflexikon

Hier werden die wichtigsten Fachbegriffe rund ums Impfen kurz und verständlich erklärt.

weiterlesen

DE/VAC/0472/15c(1), Apr17

Checkliste bei Kinderwunsch

Irgendwann kommt bei fast jeder Frau der Zeitpunkt, sich mit dem Thema „Kinderwunsch“ zu beschäftigen. Dabei sollten Frauen idealerweise bereits vor einer Schwangerschaft einige gesundheitliche Faktoren überprüfen lassen.

weiterlesen

DE/VAC/0472/15h, Feb18