Menu

Die häufigsten Fragen

Nein, Impfungen haben dazu beigetragen, dass gefährliche Infektionskrankheiten zumindest in Deutschland nahezu ausgerottet sind, an denen in den 1960er-Jahren noch Tausende von Kindern erkrankt sind (z. B. Kinderlähmung).

Die Angst vor Impfkomplikationen lässt manche Eltern nach Alternativen suchen. Homöopathische bzw. natürliche Heilmittel bieten aber keinen Schutz vor gefährlichen Infektionskrankheiten und stellen somit keine Alternative zur Impfung dar.

weiter zu gesundes-kind.de DE/VAC/0733/17, Dez17

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. In der ehemaligen DDR waren bei wesentlich höheren Durchimpfungsraten Allergien deutlich seltener als im Westen. Erst seit der Wiedervereinigung ist die Impfrate in den neuen Bundesländern rückläufig, und seitdem nehmen auch dort die Allergien zu.

DE/VAC/0733/17, Dez17

Nein, das Immunsystem auch eines Säuglings kann sich mit vielen Erregern gleichzeitig auseinandersetzen ohne überlastet zu sein.
Die STIKO empfiehlt vorzugsweise die Verwendung von Kombinationsimpfstoffen, um die Zahl der notwendigen Injektionen möglichst gering zu halten. Dadurch können die besonders gefährdeten Säuglinge auch früher geschützt werden.

DE/VAC/0733/17, Dez17

Ratgeber und Wissen

  • Welche Impfung gegen Meningokokken?

    Von der STIKO wird die Impfung gegen Meningokokken Serotyp C empfohlen, nicht aber die Impfung gegen die Serotypen A, W, Y und B. Lesen Sie hier, was ein Arzt dazu sagt.

    DE/VAC/0472/15as, Mai17   weiterlesen
  • Podcast Meningitis: Kinder- und Jugendarzt im Interview

    Der Kinder- und Jugendarzt Dr. Michael Horn erläutert im Interview alles Wichtige rund um Meningokokken und wie Sie Ihre Kinder schützen können.

      weiterlesen
  • Gehirnhautentzündung (Meningokokken) – schnell handeln

    Eine Infektion mit Meningokokken kann, wird sie zu spät erkannt, tödlich enden. Kleine Kinder sind besonders gefährdet. Erfahren Sie hier, wie Sie eine Meningokokkeninfektion erkennen können, was sie bei dem Verdacht auf eine Ansteckung tun sollten und wie Sie vorbeugen können.

      weiterlesen
  • Wer darf impfen?

    Wer darf eine Impfung vornehmen? Nur der Arzt oder auch medizinische Fachangestellte? 

      weiterlesen

Topthemen

rotavirus.jpg

Aufklärungsfilm zu Rotavirus-Infektionen: Interview mit Kinder- und Jugendarzt Dr. Michael Horn

Nasskalte Temperaturen, kräftige Niederschläge, geschlossene und aufgeheizte Räume - im Winter fühlen sich Viren so richtig wohl. Da das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern noch nicht gänzlich ausgereift ist, sind diese besonders anfällig. In der kalten Jahreszeit steigt auch das Risiko einer Infektion mit Rotaviren - vor allem in KiTas und Krabbelgruppen. Das Robert Koch-Institut meldete für das Jahr 2017 etwa 37.000 Rotavirus-Fälle in Deutschland.

  weiterlesen DE/ROT/0028/17b, Jan18
Fotolia_161549976_850.jpg

Masernvirus löscht das Immungedächtnis aus

Das Masernvirus löscht die Erinnerungsfunktion des Immunsystems an andere durchgemachte Krankheiten für mehrere Jahre aus. Infektionen mit anderen Krankheitserregern können schwerer verlaufen. Eine Masernimpfung kann das verhindern.

  weiterlesen DE/VAC/0472/15as, Mai17

Erinnerungsservice für Vorsorgeuntersuchungen und Impftermine

Nur Geburtsdatum eingeben und individuellen Plan erstellen und sich per Mail erinnern lassen.

Impfen trotz Allergie auf Hühnereiweiß?

12. Juni 2018

Impfen trotz Allergie auf Hühnereiweiß?

Mit welchen Impfstoffen können diese Personen problemlos geimpft werden? Bei welchen Impfungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen vorzunehmen? Informieren Sie sich hier. weiterlesen

MMR-Impfung mit 10 Monaten - wann die 2. Impfung geben?

7. Juni 2018

MMR-Impfung mit 10 Monaten - wann die 2. Impfung geben?

Unter Umständen kann eine Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln bereits von dem von der STIKO empfohlenen Alter von 11 Monaten sinnvoll sein. Was bei diesen Kindern hinsichtlicher der 2. Impfung zu beachten ist, erklärt das Team von gesundes-kind.de. weiterlesen

Impf-Mythen – und was dran ist

5. Juni 2018

Impf-Mythen – und was dran ist

Hartnäckig kursieren bestimmte Aussagen über das Impfen. Skeptiker sehen in Impfungen eine Gefahr, Befürworter einen großartigen Gesundheitsschutz. Stiftung Warentest gibt Antworten auf typische Fragen. weiterlesen

Kinder- und Jugendärzte raten vom Ramadan-Fasten für Kinder ab

23. Mai 2018

Kinder- und Jugendärzte raten vom Ramadan-Fasten für Kinder ab

Ab dem 16. Mai ist Ramadan, der heilige Fastenmonat der Muslime. Auch Kinder werden häufig ermutigt, so gut es geht zu fasten. Warum Kinder- und Jugendärzte davon abraten, erfahren Sie hier. weiterlesen

Unser Themenportal
gesundes-kind.de

Kinderkrankheiten, Vorsorge, Impfung: Kompetente Aufklärung darüber, was Eltern wissen sollten, um ihr Kind zu schützen. Inklusive Expertenrat und Newsletter.

 gesundes-kind.de