Menu

Die häufigsten Fragen

Nein, Impfungen haben dazu beigetragen, dass gefährliche Infektionskrankheiten zumindest in Deutschland nahezu ausgerottet sind, an denen in den 1960er-Jahren noch Tausende von Kindern erkrankt sind (z. B. Kinderlähmung).

Die Angst vor Impfkomplikationen lässt manche Eltern nach Alternativen suchen. Homöopathische bzw. natürliche Heilmittel bieten aber keinen Schutz vor gefährlichen Infektionskrankheiten und stellen somit keine Alternative zur Impfung dar.

weiter zu gesundes-kind.de DE/VAC/0733/17, Dez17

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. In der ehemaligen DDR waren bei wesentlich höheren Durchimpfungsraten Allergien deutlich seltener als im Westen. Erst seit der Wiedervereinigung ist die Impfrate in den neuen Bundesländern rückläufig, und seitdem nehmen auch dort die Allergien zu.

DE/VAC/0733/17, Dez17

Nein, das Immunsystem auch eines Säuglings kann sich mit vielen Erregern gleichzeitig auseinandersetzen ohne überlastet zu sein.
Die STIKO empfiehlt vorzugsweise die Verwendung von Kombinationsimpfstoffen, um die Zahl der notwendigen Injektionen möglichst gering zu halten. Dadurch können die besonders gefährdeten Säuglinge auch früher geschützt werden.

DE/VAC/0733/17, Dez17

Ratgeber und Wissen

  • Entwicklungsschritte im ersten Lebensjahr

    Das erste Lebensjahr ihres Kindes ist für Eltern eine besonders spannende Zeit. Fast wöchentlich sind Fortschritte in der motorischen, sozialen und sprachlichen Entwicklung zu bestaunen.

      weiterlesen
  • Rötelnembryopathie – tragisch, aber leicht zu verhindern

    Röteln trifft man glücklicherweise nur noch selten an. Denn obwohl die Erkrankung meist unproblematisch verläuft, hat sie eine gefürchtete Folge: die Rötelnembryopathie. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft kann das Rötelnvirus auch das Kind infizieren. Schwere Schädigungen bis zur Fehlgeburt sind die Folgen.

      weiterlesen

    DE/VAC/0472/15ak, Feb17

  • Schmerzarm impfen - so geht's

    Eltern und Ärzte können einiges tun, um Kindern (und Erwachsenen) Impfungen so wenig unangenehm wie möglich zu machen. Lesen Sie hier mehr.

      weiterlesen
  • Wer darf impfen?

    Wer darf eine Impfung vornehmen? Nur der Arzt oder auch medizinische Fachangestellte? 

      weiterlesen
  • Krebs durch Viren: HPV-Impfung für Männer?

    Greift das aktuelle Konzept zur HPV-Krebsvorsorge zu kurz? Auch ältere Frauen und Männer können an HPV-bedingten Krebsleiden erkranken und sterben. Um das Risiko zu senken, müssten viel mehr Menschen gegen HPV geimpft werden als bisher. Erfahren Sie hier mehr

      weiterlesen
  • Liebesleben? Informier dich über Liebe, Sex & Schutz

    Wenn du wissen willst, was in Liebesbeziehungen wirklich wichtig ist und wie du nicht nur Spaß hast, sondern auch gesund bleibst, dann ist diese Seite für dich!

      weiterlesen

Topthemen

Fotolia_65219784_850.png

Husten oder Keuchhusten?

Keuchhusten ist eine unterschätze Krankheit, von der nur wenige Menschen die Symptome und möglichen Komplikationen kennen. Außerdem sind nicht nur Babys oder Senioren besonders gefährdet, sondern Personen jeden Alters können unter den unangenehmen Folgen der Erkrankung leiden.

  weiterlesen DE/VAC/0102/15, Feb16
rotavirus.jpg

Aufklärungsfilm zu Rotavirus-Infektionen: Interview mit Kinder- und Jugendarzt Dr. Michael Horn

Nasskalte Temperaturen, kräftige Niederschläge, geschlossene und aufgeheizte Räume - im Winter fühlen sich Viren so richtig wohl. Da das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern noch nicht gänzlich ausgereift ist, sind diese besonders anfällig. In der kalten Jahreszeit steigt auch das Risiko einer Infektion mit Rotaviren - vor allem in KiTas und Krabbelgruppen. Das Robert Koch-Institut meldete für das Jahr 2017 etwa 37.000 Rotavirus-Fälle in Deutschland.

  weiterlesen DE/ROT/0028/17b; 01/18

Erinnerungsservice für Vorsorgeuntersuchungen und Impftermine

Nur Geburtsdatum eingeben und individuellen Plan erstellen und sich per Mail erinnern lassen.

Warum sollten Kinder rechtzeitig gegen Masern geimpft werden?

20. Februar 2018

Warum sollten Kinder rechtzeitig gegen Masern geimpft werden?

Und treten Masern überhaupt noch in Deutschland auf? Dr. Ole Wichmann, Leiter des Fachgebietes Impfprävention des Robert Koch-Instituts, gibt Erläuterungen, warum die Masernimpfung so wichtig ist. weiterlesen

Erschöpft? Genervt? Hilfe für junge Eltern

25. Januar 2018

Erschöpft? Genervt? Hilfe für junge Eltern

Das Baby kommt auf die Welt. Erst freuen sich alle, aber dann schreit und schreit es. Manchmal liegen dann die Nerven blank. Trotzdem: Niemals schütteln. Schütteln ist lebensgefährlich. Holen Sie sich schon bei kleinen Fragen Hilfe. weiterlesen

Hepatitis B: Schon Säuglinge impfen!

24. Januar 2018

Hepatitis B: Schon Säuglinge impfen!

Hepatitis-B-Viren können zu einer Entzündung der Leber und Gelbsucht führen. Bei Kindern ist das Risiko für chronische Verläufe besonders hoch. Deshalb sollte ab dem Säuglingsalter geimpft werden. weiterlesen

Newsletter zur Kindergesundheit testen

17. Januar 2018

Newsletter zur Kindergesundheit testen

Kennen Sie schon den Newsletter von gesundes-Kinde.de? Sie erhalten regelmäßig aktuelle Neuigkeiten zur Kindergesundheit und Impfen. Besuchen Sie doch das Archiv und entscheiden sich dann. weiterlesen

Unser Themenportal
gesundes-kind.de

Kinderkrankheiten, Vorsorge, Impfung: Kompetente Aufklärung darüber, was Eltern wissen sollten, um ihr Kind zu schützen. Inklusive Expertenrat und Newsletter.

 gesundes-kind.de