Menu

Die häufigsten Fragen

Nein, Impfungen haben dazu beigetragen, dass gefährliche Infektionskrankheiten zumindest in Deutschland nahezu ausgerottet sind, an denen in den 1960er-Jahren noch Tausende von Kindern erkrankt sind (z. B. Kinderlähmung).

Die Angst vor Impfkomplikationen lässt manche Eltern nach Alternativen suchen. Homöopathische bzw. natürliche Heilmittel bieten aber keinen Schutz vor gefährlichen Infektionskrankheiten und stellen somit keine Alternative zur Impfung dar.

weiter zu gesundes-kind.de

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. In der ehemaligen DDR waren bei wesentlich höheren Durchimpfungsraten Allergien deutlich seltener als im Westen. Erst seit der Wiedervereinigung ist die Impfrate in den neuen Bundesländern rückläufig, und seitdem nehmen auch dort die Allergien zu.

Nein, das Immunsystem auch eines Säuglings kann sich mit vielen Erregern gleichzeitig auseinandersetzen ohne überlastet zu sein.
Die STIKO empfiehlt vorzugsweise die Verwendung von Kombinationsimpfstoffen, um die Zahl der notwendigen Injektionen möglichst gering zu halten. Dadurch können die besonders gefährdeten Säuglinge auch früher geschützt werden.

Ratgeber und Wissen

  • Werdende und junge Eltern

    Durch vollständige Impfungen schützen Sie Ihren Nachwuchs ab der Geburt.

      weiterlesen
  • Die Entwicklung im ersten Lebensjahr

    In den ersten 12 Monaten verläuft die Entwicklung in allen Bereichen so schnell, wie nie mehr sonst im Leben. Was alles passiert finden Sie hier kompakt zusammengefasst.

      weiterlesen
  • Kindergarten und Kinderkrankheiten

    Informieren Sie sich anhand einer übersichtlichen Tabelle zu Symptomen, Krankheitserregern und Prävention häufiger „Kinderkrankheiten“.

    DE/VAC/0472/15v, Okt16   weiterlesen
  • Windpocken – eine oft unterschätzte Kinderkrankheit

    Windpocken, auch Varizellen genannt, gehören zu den häufigsten Kinderkrankheiten. Sie sind äußerst ansteckend und weltweit verbreitet. Wie hoch die Zahlen der Windpockenerkrankungen eigentlich sind, wissen wir erst seit Einführung der Meldepflicht in 2013. Erfahren Sie hier mehr über Windpocken.

    DE/PRIT/0002/16, Feb15   weiterlesen
  • Hepatitis B-Impfung - wer braucht die Auffrischung?

    Kinder werden im Rahmen des von der STIKO empfohlenen Impfschemas standardmäßig gegen Hepatitis B geimpft. Unter bestimmten Bedingungen ist eine Auffrischung nach der Kindheit notwendig. Lesen Sie hier, wer die Auffrischimpfung bekommen sollte.

    DE/VAC/0472/15ag, Dez16   weiterlesen
  • Die HPV-Impfung – Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs einfach erklärt

    Die HPV-Impfung wird bereits seit  2007 als Standard-Impfung für Mädchen empfohlen. Relativ neu ist, dass Mädchen zwischen neun und dreizehn bzw. vierzehn Jahren mit nur noch zwei Dosen des Impfstoffes geimpft werden müssen.

    DE/VAC/0102/15, Feb16   weiterlesen

Topthemen

verbreitung_fsme-virus.jpg

Lebensraum: Hier sind Zecken zuhause

Zecken mit ihrem komplexen Entwicklungszyklus von der Larve, über die Nymphe zur erwachsenen Zecke können überall dort vorkommen, wo sie Tiere antreffen, die ihnen als Wirt dienen.

  weiterlesen DE/VAC/0472/15a, Dez15
impfungen_fuer_kinder.jpg

Harmlose Kinderkrankheiten gibt es nicht

Sie haben Kinder? Sie haben Kontakt zu Kindern? Dann helfen Sie mit diese zu schützen.

  weiterlesen DE/VAC/0472/15c, Dez15

Vergissmeinicht-Service für Vorsorgeuntersuchungen

Lassen Sie sich zuverlässig an anstehende U-Untersuchungen erinnern.

Die Wunschfamilie hat meist zwei Kinder

28. Juni 2017

Die Wunschfamilie hat meist zwei Kinder

Eine Befragung von 5.000 Menschen durch das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden ergab, dass sich die meisten Befragten zwischen 20 und 39 Jahren zwei Kinder wünschen. Gefragt wurde auch nach den Gründen dafür. Diese können Sie hier nachlesen. weiterlesen

Entspannt zum Impftermin

27. Juni 2017

Entspannt zum Impftermin

Der Pieks einer Impfung gehört bei Kindern sicher nicht zu den angenehmen Beschäftigungen. Es gibt aber eine Reihe von Tipps, wie man Impfungen für Kinder und Eltern so angenehm wie möglich gestalten kann. Lesen Sie hier mehr dazu. weiterlesen

Italien verabschiedet Gesetz für verpflichtende Kinderimpfungen

22. Juni 2017

Italien verabschiedet Gesetz für verpflichtende Kinderimpfungen

Kinder bis zum Alter von sechs Jahren müssen nun geimpft werden, um in einen Kindergarten zu dürfen. Schicken Eltern ungeimpfte Kinder in die Schule, haften dafür mit Geldstrafen. Dieses Gesetzt hat das italienische Kabinett kürzlich verabschiedet. weiterlesen

Wenn nicht-impfen schwere Folgen hat

14. Juni 2017

Wenn nicht-impfen schwere Folgen hat

Die Entscheidung, sich selbst oder das Kind nicht impfen zu lassen, ist relativ leicht. Doch oftmals werden die möglichen Folgen ausgeblendet - oder die Entscheidung wird schlicht aufgrund von Fehlinformationen getroffen. weiterlesen

Unser Themenportal
gesundes-kind.de

Kinderkrankheiten, Vorsorge, Impfung: Kompetente Aufklärung darüber, was Eltern wissen sollten, um ihr Kind zu schützen. Inklusive Expertenrat und Newsletter.

 gesundes-kind.de