Menu

Impfstoffe made in Germany

Wussten Sie, dass Millionen von Impfstoffdosen jährlich in Deutschland hergestellt werden? Allein für GlaxoSmithKline (GSK) als größtem Impfstoffhersteller weltweit werden pro Jahr über 120 Mio. Impfdosen an den Standorten Dresden und Marburg produziert.

Werk für Herstellung von Impfstoffen bei GSK

Dresden – 700 Mitarbeiter – über 40 Mio. Impfstoffdosen

Das Sächsische Serumwerk blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück. Als Teil des internationalen Unternehmens-Bereiches GSK Impfstoffe ist der Dresdner Standort seit 1992 das europäische Zentrum für die Entwicklung und Herstellung von Grippeimpfstoffen.

Die saisonalen Grippeimpfstoffe aus Dresden werden weltweit vertrieben. Zusätzlich werden in Deutschland und Europa vertriebene Impfstoffe z.B. gegen Hepatitis A und  Hepatitis B  am Dresdner Standort abgefüllt und verpackt.

Marburg – 1.400 Mitarbeiter – über 80 Mio. Impfstoffdosen

Seit Anfang des letzten Jahrhunderts werden am Marburger Standort Impfstoffe produziert. Firmengründer war der erste Medizinnobelpreisträger Emil von Behring, der von dem Preisgeld das Werk gründete. Unter anderem werden dort Impfstoffe gegen FSME, Tollwut, Tetanus, Diphtherie, Pertussis, und gegen bestimmte Meningokokken-Serogruppen hergestellt.


DE/VAC/0472/15r(1), Apr18