Menu

Zu Risiken und Nebenwirkungen - Beipackzettel für Schokolade

Stellen Sie sich vor, Sie bekämen ein Medikament mit folgendem Beipackzettel:

"An Nebenwirkungen sind bekannt: Zahnverfall von frühester Kindheit an, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Verstopfung. Bei längerer Einnahme sind Fälle von Übergewicht, Bluthochdruck und Zuckerkrankheit erwiesen. In diesem Zusammenhang kann die Einnahme zu Bewusstlosigkeit, Schlaganfall, Herzinfarkt, Nervenausfällen, Nierenversagen, Erblindung, hohem Fieber und zur Amputation der Gliedmaßen führen, Todesfälle sind erwiesen."

Würden Sie das Medikament einnehmen? Allerdings sähe exakt so der Beipackzettel für Schokolade aus, wenn für Lebensmittel die gleichen Richtlinien gelten würden, wie für Medikamente. Und so „gefährlich“ sähe der Beipackzettel bei vielen anderen Lebensmitteln ebenfalls aus. Hier wird deutlich, welchen großen Einfluss der Kontext hat, in dem eine Information steht – und wie sehr diese Information zu Verunsicherung führen kann.

Lesen Sie hier mehr:

https://www.apotheker.or.at/Internet/OEAK/NewsPresse_1_0_0a.nsf/agentEmergency!OpenAgent&p=1BE909C1C819F3B1C1256AE20025650F&fsn=fsStartHomeFachinfo&iif=0

 


DE/VAC/0472/15aq, Apr17


Verwandte Themen

featuredThemaTitle

Hepatitis B-Impfung - wer braucht die Auffrischung?

Kinder werden im Rahmen des von der STIKO empfohlenen Impfschemas standardmäßig gegen Hepatitis B geimpft. Unter bestimmten Bedingungen ist eine Auffrischung nach der Kindheit notwendig. Lesen Sie hier, wer die Auffrischimpfung bekommen sollte.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15ag, Dez16

featuredThemaTitle

Der FSME-Virus und seine Verbreitung

In Deutschland ist vor allem der Süden von FSME betroffen. Und in Europa kann als  Faustregel gelten: Je weiter man nach Osten kommt, desto höher ist das FSME-Risiko.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

featuredThemaTitle

Mein Impfstatus

Der Internationale Impfausweis, auch als Impfpass oder Impfbuch bekannt, ist ein nach den Internationalen Gesundheitsvorschriften standardisierter Impfausweis. Er weist nach, welche Impfungen eine Person erhalten hat. Aus dem Impfbuch ist auch ersichtlich, welche weiteren Impfungen zu welchem Zeitpunkt fällig sind. Idealerweise wird der Impfpass bereits bei der Geburt ausgestellt.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15c, Dez15