Menu

Zecken & FSME

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine Virusinfektion, die von infizierten Zecken übertragen wird. In der Zeit von März bis Oktober ist die Ansteckungsgefahr am größten, doch auch im Herbst und Winter sind Zeckenstiche und Infektionen möglich.



Die Zahl der von Zecken übertragenen Erkrankungen ist u.a. abhängig von klimatischen Schwankungen. Je wärmer die Sommer sind, desto häufiger halten sich die Menschen im Freien auf und desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit von Zeckenstichen. Outdoor-Sportarten wie Nordic Walking, Joggen und Mountainbiking erfreuen sich wachsender Beliebtheit, und sind somit auch ein Grund dafür, warum Menschen häufiger von Zecken gestochen werden.

 

 

Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um Zecken und FSME.


DE/VAC/0472/15a, Dez15


Verwandte Themen

themaTitle

Die Zecke

Die Zecke gehört zu den Spinnentieren, zu erkennen an ihren 8 Beinen. Weltweit gibt es über 850 verschiedene Zeckenarten. In Mitteleuropa sind Schildzecken (Ixodidae) am weitesten verbreitet, vor allem der Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus).

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

themaTitle

Lebensraum: Hier sind Zecken zuhause

Zecken mit ihrem komplexen Entwicklungszyklus von der Larve, über die Nymphe zur erwachsenen Zecke können überall dort vorkommen, wo sie Tiere antreffen, die ihnen als Wirt dienen.

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15

themaTitle

Lebenszyklus der Zecke

Zecken machen eine komplexe Entwicklung vom Ei über die Larve und die Nymphe bis zur erwachsenen, geschlechtsreifen Zecke durch..

  weiterlesen

DE/VAC/0472/15a, Dez15