Menu

Schutz vor Zecken

Um einen Zeckenstich zu vermeiden, gibt es keine absolut zuverlässigen Schutzmethoden. Doch durch geeignete Maßnahmen kann das Risiko eines Stichs verringert werden.

Zecken suchen sich am liebsten weiche, leicht zugängliche Hautstellen zum Stechen. Mit den folgenden Tipps können Sie das Risiko eines Zeckenstichs, auch umgangssprachlich Zeckenbiss genannt, reduzieren:

  • Zecken vermeiden: Generell sollten Orte mit vielen Zecken, wie z.B. Wald oder Gebiete mit hohem Gras oder Büschen, gemieden werden.
  • Helle Kleidung: Zecken sind auf heller Kleidung besser zu entdecken und können so früher entfernt werden, bevor sie stechen können.
  • Nackte Haut vermeiden: Lange Kleidung und z.B. Socken über die Hosenbeine ziehen, erschwert es der Zecke die Haut zu erreichen.
  • Insekten-Abwehrmittel: Auf Kleidung und Haut anwenden. Die Mittel haben aber nur eine zeitlich begrenzte Wirkung und müssen regelmäßig erneuert werden.
  • Zeckenkontrolle: Nach einem Aufenthalt in der Natur sollte man die Kleidung wechseln und den Körper nach Zecken absuchen.
  • Haustierkontrolle: Haustiere sollte regelmäßig nach Zecken abgesucht werden, da sie Zecken mit in die Wohnung tragen können.

Wenn es zu einem Zeckenstich kommt, die Zecke unbedingt sofort entfernen und folgende Tipps beachten:
Zeckenentfernung
FSME-Impfschutz

 


DE/ENC/0041/17b(1), Jan18